Großeinsatz für Feuerwehr in Olpe-Stachelau

Wegen eines Dachstuhlbrandes wurden am frühen Freitagmorgen (15.01.2021) Feuerwehrleute aus dem gesamten Kreis nach Olpe-Stachelau gerufen. Dort war es zu einem Dachstuhlbrand gekommen.

Durch einen ausgelösten Rauchmeldealarm wurde ein Bewohner des Hauses wach. Als dieser nach dem Rechten sah, entdeckte er das entstandene Feuer. Nach derzeitigem Kenntnisstand griff das Feuer von der Außenfront des Hauses auf den Dachstuhl über. Dieser brannte teilweise aus. Ein Brandermittler der KPB Olpe erschien am Einsatzort und übernahm die weiteren Ermittlungen zur Feststellung der
Brandursache. Die Brandursache konnte abschließend nicht geklärt werden.

Es entstand ein Sachschaden im sechsstelligen Eurobereich. Alle Personen konnten rechtzeitig das Haus verlassen. Es wurde niemand verletzt. Neben der Polizei waren rund 90 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie ein Rettungswagenteam und ein Notarzt im Einsatz.

Aktualisierung, 23. Januar: Die Brandursache bleibt vorerst ungeklärt.