Nach Ausweichmanöver in Fichtenschonung gelandet

Vermutlich aus dem Schreck heraus hat eine 21-jährige Pkw-Fahrerin am heutigen Samstag (03.04.2021) gegen 11:12 Uhr das Lenkrad verrissen, war von der Fahrbahn abgekommen und mit ihrem Pkw in einer Fichtenschonung gelandet. Sie wurde leicht verletzt.

Die junge Frau hatte den Verbindungsweg an der Reper Höhe in Attendorn zwischen der L697 und der K17 in Fahrtrichtung Attendorn befahren. Im Bereich einer Linkskurve kam ihr ein anderer Pkw entgegen. Sie riss nach Polizeiangaben im Kurvenbereich das Lenkrad nach rechts herum und kam von der Fahrbahn ab. Nach ca. 10 Metern kam der Pkw auf der linken Seite liegend in einer Fichtenschonung zum Stehen. Die Frontscheibe ihres Pkw musste durch die Feuerwehr Attendorn entfernt werden, um die Fahrerin befreien zu können.

Die Frau wurde durch den Unfall leicht verletzt und zwecks ambulanter Behandlung ins Krankenhaus Olpe verbracht. Die Fahrbahn musste für eine Dauer von ca. 2,5 Stunden gesperrt werden. Der Pkw wurde im Auftrag der Halterin abgeschleppt. Foto: Berthold Stamm (www.bilderdienst.de)