Polizei ermittelt wegen Vortäuschung einer Straftat

Am Montag (25.01.2021) wurde der Polizei Olpe eine Vergewaltigung in einem Bürocontainer in der Straße „In der Trift“ gemeldet.

Nach ersten Angaben einer Frau sei sie von einem unbekannten Mann vergewaltigt worden, nachdem sie auf ihrer Arbeitsstelle erschien. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen stützten sich zunächst auf die Angaben der Frau, sowie auf das Spurenbild am Tatort. Nach kriminalistischer Bewertung der Aussage und der Spurenlage, sowie durch weitere objektive Ermittlungsergebnisse ergab sich nunmehr ein Anfangsverdacht gegen die Frau wegen Vortäuschens einer Straftat. Die Ermittlungen dauern an.